Superintendent Ernst Gillmann jun.

Laufzeit: (1800) 1963-2008

Umfang: 4 Kartons

lfd. Nummern: 43

Akzessionsdatum: 2011

Findmittel: 2013

Signatur: 7NL 187B

  Nachlass Sup. Ernst Gillmann jun.

Ernst Gillmann (1928-2008), Sohn des gleichnamigen Simmerner Superintendenten, verlebte seine Kindheit und Jugend im Simmerner Pfarrhaus. In der Endphase des Zweiten Weltkriegs noch als Luftwaffenhelfer eingesetzt, studierte er ab 1947 evangelische Theologie und übernahm nach dem Vikariat im Jahr 1957 die Pfarrstelle in Niederlinxweiler im damaligen Kirchenkreis St. Wendel. 1973 wurde er Pfarrer in Birkenfeld, zwei Jahre später auch Superintendent des Kirchenkreises Birkenfeld. 1993 trat er in den Ruhestand, übte aber noch bis 2002 das Amt des Vorsitzenden der von ihm 1975 begründeten Sozialstation Baumholder/Birkenfeld aus. Von 1993 bis zu seinem Tod im Jahr 2008 war er Synodalbeauftragter für Archivpflege des Kirchenkreises Birkenfeld.

Inhalt: Der Bestand enthält neben Unterlagen aus der Studienzeit und einigen Predigtmanuskripten vor allem Material zu kirchenhistorischen, volkskundlichen und archivpflegerischen Arbeiten.

Literatur: Getrostes Wandern. Festgabe für Ernst Gillmann zum 65. Geburtstag (1993)

Ergänzende Archivbestände: 3MB 012B (KK Birkenfeld II)